Lasten tragen

 

Jeder soll dem anderen helfen, seine Last zu tragen. Auf diese Weise erfüllt ihr das Gesetz, das Christus uns gegeben hat.

Galater 6:2

Es gibt Lasten, die wir nicht bemerken und die immer schwerer werden. Sie werden teils von uns selbst aufgeladen und teils durch andere Menschen und Situationen, die uns wahrlich belasten. Gott kennt unsere Kräfte und ER weiß auch, wann wir am Ende sind und nicht mehr können.

Deswegen wartet er auch mit offenen Armen auf uns und ist jederzeit bereit zu helfen, doch den Weg zu IHM müssen wir selbst gehen. Es reicht eine Umkehr vom bisherigen selbstbestimmten Weg. Ein Hilfeschrei zum Himmel kann der Beginn deiner Umkehr sein. Oft müssen wir es öfter im Leben tun.

Das Wichtigste ist dann, Gottes Willen für uns zu erkennen und anzunehmen.
Dankbar zu sein für das was ist und was noch kommen wird, denn es ist eine Hoffnung, die wir als gläubige Christen haben_ Auferstehung und neues Leben ohne Tränen und Schmerz in der Gemeinschaft mit dem HERRN.

Gebet
Danke, lieber Vater, dass Du uns einen Wegbereiter gegeben hast, dein Wort, das lebendig wurde in Christus. Deine Wahrheit und die Hoffnung, diie sich einst erfüllt, durch den Glauben. Amen